Sonatine g-moll


We
Sonatine in 3 Sätzen
von Dagmar Hascher (2004)

Mittelstufen-Schwierigkeit

9 Seiten, Drahtspiralbindung
Preis: € 4,80
keine Versandkosten innerhalb Deutschlands

Die Sonatine g-moll ist ein 3-sätziges Werk in tonaler romantischer Tonsprache und jugendlichem Ausdruck. Lang geschwungene Melodiebögen ziehen sich durch alle Sätze, akkordische Begleitungen machen das Klavier zum Klang- und Harmonieinstrument. Im ersten Satz sind die Akkordklänge lebendig pulsierend und ziehen sich von Anfang bis Ende durch das ganze Stück. Dem Spieler verlangt dies eine gute Grifftechnik und geschicktes Pedalspiel ab, ohne dass dabei die Melodien übertönt werden sollen. Das Thema wird begonnen, fortgesponnen, durchführungsartig verarbeitet und reprisenartig wieder aufgegriffen, verflüchtigt sich dann zum Ende hin in eine offene Schlusswirkung der Dominante, welche die Spannung zum 2. Satz hin hält.
Der 2. Satz in G-Dur wirkt wie eine ruhige Oase nach dem aufgewühlten 1. Satz. Hier sind die Begleitklänge ruhig pulsierend, die Melodien in verschiedenen Lagen miteinander verschlungen. Wiederum kehrt das Thema reprisenartig wieder, bleibt bis zum Schluss im Orgelpunkt der Tonika und verklingt leise in immer höheren Lagen.
Der 3. Satz in g-moll bringt wieder pulsierende Lebendigkeit zurück. Das Akkordspiel ist hier Teil des Themas geworden, das in der Rondoform immer wiederkehrt. Rhythmische Prägnanz und wechselnde Gedanken in den verschiedenen Abschnitten machen den Satz kurzweilig. Im letzten Teil wird das Thema noch einmal dicht verarbeitet und findet dann kurz und bündig in den Schluss.


Hörbeispiele als mp3:

1. und 2. Satz
3. Satz
                                       

1. Satz
Son1

2. Satz
Son2

3. Satz
Son3